IT-Strategie

IT ist nicht „nur“ Technik – ohne moderne zukunftsfähige IT können Unternehmen nicht mehr existieren oder erfolgreich am Wettbewerb teilnehmen. Dabei sprechen wir nicht von Infrastruktur oder Rechenzentrumstechnologie. Unternehmen, die ihre IT mit Vorausschau entwickeln, benötigen einen Plan – eine IT-Strategie, die an der Digitalstrategie und am Gesamtkonzept des Unternehmens ausgerichtet ist. Durch die digitale Transformation steigen die Herausforderungen an die IT und die Anforderungen an den wertbringenden Einsatz von IT im Unternehmen werden erhöht. Wir befinden uns in einem kulturellen Arbeitswandel und müssen uns wappnen gegen die wachsende Cyber-Kriminalität. Die Rolle der IT verändert sich und ein strategischer Einsatz von Technologien wird immer bedeutender.

Unternehmen benötigen eine klar definierte IT-Strategie. Der Erfolg hängt davon ab, ob der Schritt Richtung Modernisierung und Weiterentwicklung gegangen wird, ob eine aus der Unternehmensstrategie abgeleitete, ganzheitliche IT-Strategie entwickelt wurde und Grundpfeiler wie Agilität, Flexibilität, Kosteneffizienz und Betriebssicherheit kontinuierlich überprüft werden.

Unternehmensstrategie, Digitalisierungsstrategie und IT-Strategie das Zusammenspiel hilft die digitalen Ziele zu erreichen

Mit uns realisieren Sie Ihre passende IT-Strategie

Als Berater mit großem technischem Hintergrund unterstützen wir Sie dabei Ihre bestehende IT-Architektur zu analysieren, zu optimieren und Innovationen sinnvoll einzusetzen. Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen Ihre IT-Strategie, passend zu ihrer Digitalisierungs- und Unternehmensstrategie.

Unsere Beratung erarbeiten mit umfassender Fach-Expertise eine IT-Strategie, die optimal zu Ihnen und Ihrer Geschäftsstrategie passt. Sie erhalten eine klare Roadmap mit definierten Handlungsfeldern, die eine nachhaltige Umsetzung Ihrer gesetzten IT-Ziele ermöglicht und die Bedürfnisse Ihres Unternehmens bestmöglich abdeckt.

IT- Projekte der Digitalisierung

Wir stecken mitten in der Digitalisierung, die IT-Budgets bewegen sich nach wie vor auf einem hohen Niveau und viele Unternehmen haben sich in den vergangenen Jahren mit ihrer Daten- und IT-Infrastruktur auseinandergesetzt. Wenn sie ihre Arbeit gut gemacht haben, können sie jetzt davon profitieren und mit intelligenten Technologien den nächsten Schritt gehen.

Trotz der schwierigen Wirtschaftslage rechnen, laut einer Studie zu IT-Trends 2023, 53 Prozent der in der Studie Befragte, mit steigenden IT-Investitionen und der steigenden strategischen Bedeutung von IT-Abteilungen. Unternehmen und Behörden wollen ihre IT-Ausgaben einsetzen, um ihre Effizienz zu erhöhen, sich verstärkt an den Bedürfnissen ihrer Kundinnen und Kunden auszurichten, die Informationsauswertung und -nutzung sowie Datensicherheit zu optimieren.

In den letzten Jahren hat die Cloud-Nutzung im deutschsprachigen Raum kontinuierlich zugenommen. Inzwischen kommen mehr als drei Viertel aller IT-Services aus einer entweder vom Unternehmen selbst oder von einem Anbieter betriebenen Cloud. Die größten Zuwächse beim Cloud-Betrieb verzeichnen Multicloud-Lösungen.

Die Jahresprognose des Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) für das Jahr 2024 zeigt:
Die größte Herausforderung für den IT-Mittelstand bleibt der Mangel an IT-Fachkräften. Fast 80 Prozent der Befragten haben unbesetzte IT-Stellen in ihrem Unternehmen. Weitere Herausforderungen sind Inflation, Wirtschaftslage sowie die geringe politische Priorisierung der digitalen Transformation. Der größte Digital-Trend in 2024 wird Künstliche Intelligenz bleiben. Eine große Mehrheit ist davon überzeugt, dass uns deren Anwendung, Einbindung, Weiterentwicklung und Regulierung auch im neuen Jahr beschäftigen wird.

Blue-Consult-Handschlag-Karriere-

Sie haben Fragen zur Entwicklung einer unternehmensindividuellen IT-Strategie?

Stephan Trastl berät Sie gerne.