Was uns IT-Landschaften bieten? Schöne Aussichten für Ihr Business

Steigende Anforderungen an Datenspeicherung und Datensicherung

Wie und wo speichern Sie sicher Ihre Daten? Ist die Flaschcore-Technologie geeignet?

Schon 2019 hatte ein mittelständisches Unternehmen (mit über 250 Mitarbeiter) durchschnittlich unvorstellbare 13,53 Petabytes an Daten zu organisieren (Quelle: Studie von Dell). Diese Zahl steigt und steigt und steigt. Die Datenmengen sind vorhanden und somit auch die Anforderungen an Datenspeicherung und Datensicherung.

Es sind zwei elementare Themen, die in einer funktionierenden IT-Infrastruktur wesentlich darüber entscheiden, wie flexibel das Unternehmen einerseits auf neue IT-Herausforderungen reagieren kann und wie andererseits geschäftskritische Daten sicher und leicht abrufbar gespeichert und im Bedarfsfall wiederhergestellt werden können.

Dieses Thema wurde auch vom Midrange Magazin aufgenommen, in Form eines Interviews unseres Head of Professional Solutions, René Angenheister.

Are U flased already

Wie speichern Sie Ihre Daten?

Ob Single Site oder hochverfügbares Rechenzentrum – geschäftskritische Anwendungen benötigen heute schnellen, sicheren und skalierbaren Speicher, der mit den dynamischen Anforderungen aus dem Business mitwächst, anpassbar und für alle Fälle gewappnet ist.

Flash Storage ist heute günstiger, platzsparender und flexibler als drehende Spindeln, so dass mit einer Speicherlösung in der Größe einer Familienpizza ganze Schränke von alten Speichersystemen abgelöst werden können.

Die IBM hat in ihrem gewachsenen, topaktuellen Portfolio von Speicherlösungen diverse Produkte anzubieten, die mit jahrelang gehärteten Firmware Codes, mittelstands- und enterprisekompatiblen Features sowie durchdachten Management- und Analysefunktionen nahezu jeden Einsatzfall abdecken können.
Die topaktuelle Einstiegsdroge stellt hier die FlashSystem 5200 Produktlinie dar, die mit nur 2,54 cm Bauhöhe (1HE) und bis zu 760 TB auf der Basis der von IBM entwickelten Flashcore-Technologie den Markt aufgemischt hat, und seither in der Kombination von Preis, Leistung und Sicherheit der Daten ihresgleichen im Markt sucht. Abgerundet wird das Portfolio durch ihre größeren Schwestermodelle FS7200 und FS9200, die mit jeweils mehr Skalierung, Bandbreite und Durchsatz neue Maßstäbe setzen.

Soll es eine hochverfügbare zwei-Datacenter-Lösung sein, so bieten die IBM Speichersysteme durch ihre belastbaren Spiegelungsverfahren („Unbreakable Mirror“) und eine extrem niedrige Latenz selbst bei hohem Datenaufkommen die entsprechenden Features. Diese sind für populäre Fachanwendungen, wie SAP ERP und SAP HANA, sowie für virtualisierte 3-Tier-Architekturen – die gängigen Platzhirsche auf dem Betriebssystem- und Anwendungsmarkt, ebenso zertifiziert wie erprobt.

Durch die wachsende Bedeutung von Cloud und den Bedarf vieler Kunden, die Speicherung von Daten an den jeweiligen Mix von On Premise, Hybrid- und Cloudszenarien anpassen zu können, bestehen heutige Speicherkonzepte oft aus einer Kombination der Built-In Features der Speichersysteme sowie weiterer Softwarekomponenten, die zusammen eine Best-of-Breed Lösung für den jeweiligen Kundenbedarfsfall ergeben.